Kfz VersicherungsrechnerWann haben Sie sich zuletzt mit Ihrer Autoversicherung beschäftigt? Viele vernachlässigen dieses Thema. Beim Autokauf wird gefeilscht, auf Spritverbrauch auch andere Kostenfaktoren wird geachtet. Doch im Vorfeld einer Kaufentscheidung zum Kfz Versicherungsrechner greifen, darauf kommen nur Wenige. So kommt es manchmal zu Überraschungen, in Form unerwartet hoher Versicherungsbeiträge. Und Autoschnäppchen werden schnell zum Kostenfaktor. Was vermeidbar ist, denn wer frühzeitig den Kfz-Versicherung Rechner nutzt, einen Vergleich macht, kann bares Geld sparen. Außerdem hat er beim Zulassen des neuen Fahrzeugs direkt passende Versicherungsangebote zur Hand.

Wie das Auto selbst Einfluss auf meine Versicherungsprämie nimmt

Zahlreiche Faktoren fließen beim Berechnen von Kfz-Versicherungen mitein.

  • Fahrer / Halter: In erster Linie ist Fahrerfahrung, welche sich in der Schadenfreiheitsklasse widerspiegelt, relevant. Aber auch Informationen wie Wohnort ( Regionalklasse ), Alter, Berufsstatus etc. werden im Kfz Versicherungsrechner abgefragt.
  • Versicherungsschutz: Für ältere Fahrzeuge scheint eine gesetzlich vorgeschriebene Autohaftpflicht vielleicht ausreichend. Umso höher der Fahrzeugwert, desto mehr gewinnen Teilkasko sowie Vollkaskoversicherungen an Relevanz. Hinzu kommen Zusatzleistungen wie Schutzbrief, Mallorca Police oder Insassenunfallversicherung. Eines ist offensichtlich: umso mehr Leistung gewünscht ist, desto kostenintensiver gestaltet sich Ihre künftige Kfz-Versicherung.
  • Fahrzeug: Modell (Typenklasse) sowie Zeitwert stellen natürlich wichtige Berechnungskriterien dar. Daher beginnt unser Versicherungsrechner Kfz damit, Angaben zum versichernden Pkw zu erfragen.

Die Typenklasse ist ganz wesentlich, wird jährlich aus vorhandenen Schadensstatistiken berechnet. Aufgrund ihr kann es sein, dass ein Pkw unerwartet teuer zu versichern ist. Entscheiden Sie sich beispielsweise für ein Modell, welches sich bei jungen Autofahrern großer Beliebtheit erfreut, müssen Sie mit entsprechend ungünstiger Einstufung rechnen. Denn junge Autofahrer bauen eher Unfälle als ältere. Im Gegenzug weist das typische „Rentnerauto“ eine günstigere Typenklasse auf. Hier zeigt unser Versicherungsvergleich auf, welche Versicherungskosten für das gewünschte Fahrzeug zu erwarten sind.

Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko – was brauche ich wirklich?

Kleiner Ratgeber für den schnellen Vergleich mittels dem Kfz Versicherungsrechner

kfzversicherungrechner 2013Bei Neuwagen stellt sich keine Frage nach der Notwendigkeit einer Vollkasko. Diese Leistung (mit inkludierter Neuwertentschädigung) ist obligatorisch.

Bei Gebrauchtwagen sieht dies schon anders aus, hier sind viele Versicherungsnehmer unsicher, inwiefern sie überhaupt noch eine Vollkaskoversicherung benötigen. Auch unverbindliche Kfz Versicherungsrechner bieten hier keine klare Antwort. Einfach auch deswegen, weil dieser Punkt Ermessenssache ist. Eine Frage sollten Sie sich stellen: Wenn ich mein Auto zu Schrott fahre, kann ich entstandenen finanziellen Verlust verkraften, habe ich genug Geld um verursachte Schäden aus eigener Tasche zu ersetzen? Umso schmerzvoller der Schadensfall aus finanzieller Sicht ist, desto mehr gewinnt ein Vollkaskoschutz an Bedeutung. Auch dürfte für Gebrauchtwagen mit niedrigerem Wert dieser Versicherungsschutz deutlich günstiger sein als für einen Neuwagen. Daher lautet unser Tipp: Nehmen Sie mittels unserem Kfz Versicherung Rechner einfach eine Berechnung inklusive diesem Schutz vor. Um zu sehen, inwiefern er zu Buche schlägt.

Zusätzlich zu Kfz-Haftpflicht und Kaskoversicherungen finden sich bei jeder Kfz-Versicherung, logischerweise auch im Kfz-Versicherungs Rechner, weitere Zusatzoptionen. Sie machen einen Tarif teurer, weshalb jeder genau überlegen sollte inwiefern einzelne Leistungen wirklich sinnvoll sind. Wobei einige automatisch in manchen Tarifen inkludiert sind. Im Folgenden erklären wir wichtigste Begriffe in Kürze. Damit Sie beim Studieren in Frage kommender Versicherungsangebote Anhaltspunkte haben.

  • Autoschutzbrief: in Kombination mit vielen Versicherungstarifen erhältlich, oder in Form einer Mitgliedschaft im Automobilclub, beispielsweise dem ADAC. Je nach Nutzungsverhalten sind Komfortleistungen wichtig: beispielsweise, wenn Pannenhilfe in Deutschland wie im europäischen Ausland greifen soll.
  • Rabattschutz: Mindestens 1 Unfall im Jahr ist „frei“. Bedeutet, dass Ihre Schadenfreiheitsklasse im Schadensfall nicht herabgestuft wird. Nur ab einer definierten SF-Klasse erhältlich. Für sehr erfahrene Autofahrer (SF-Klasse 25) ist bei einigen Tarifen ein Rabattretter kostenfrei inkludiert.
  • Neuwertentschädigung: relevant für Neufahrzeuge. In einem vom Versicherer definierten Zeitraum wird der Neuwert erstattet.
  • Verzicht auf Grobe Fahrlässigkeit: Autoversicherer verzichten auf Leistungskürzung bei grober Fahrlässigkeit des Versicherungsnehmers. Ausgenommen sind Diebstahl nicht verschlossener Fahrzeuge oder Schäden unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss.
  • Insassenunfallversicherung: keine relevante Zusatzversicherung, da Schäden nach einschlägiger Expertenmeinung bereits über andere Versicherungen (Haftpflicht, Krankenversicherung) abgedeckt sind.
  • Wildschaden / Marderschaden: Während die normale Teilkasko nur Schäden bei einem Zusammenstoß mit Haarwild abdeckt können bei dieser Tariferweiterung Unfälle mit allen möglichen Tieren versichert werden. Je nach Region macht eine zusätzliche Absicherung von Marderschäden Sinn. Hier sollte man darauf achten, dass auch Folgeschäden inkludiert sind.
  • Mallorca Police: Eine Erweiterung der Kfz Haftpflicht Versicherung, welche sich nicht auf das eigene Fahrzeug bezieht – sondern auf Mietwagen im europäischen Ausland. In einigen Ländern sind gesetzliche Mindestdeckungssummen recht niedrig angesetzt, sie werden mittels einer Mallorca Police pauschal erweitert.

TIPP: In unserem Kfz Versicherungsrechner werden im ersten Schritt nur die wichtigsten Leistungen sowie Tarifoptionen abgefragt. Im Vergleichsergebnis findet sich oben rechts ein Button „Filter und Neuberechnung“. Hier können zusätzliche Tarifleistungen wie Schutzbrief, Mallorca Police oder Marderschaden hinzugefügt, der Vergleich weiter individualisiert werden.

Mit unserem Versicherungsrechner Kfz Tarife vergleichen, einfach sparen

kfz-versicherungen-rechnerNun haben wir uns bereits mit buchbaren Leistungen beschäftigt, kommen wir nun zu den Möglichkeiten wie man Geld einsparen kann – ohne auf relevanten Versicherungsschutz verzichten zu müssen. Natürlich sollte immer gründlich bedacht werden welche Leistungen wirklich sinnvoll sind. Das Vergleichen mittels dem Versicherungsrechner-Kfz bietet auch die Chance, seinen bisherigen Leistungsumfang neu zu überdenken. Darüber hinaus können Sie Ihre Kfz-Versicherung durchaus günstiger gestalten.

  1. Werkstattbindung: Wer im Schadensfall auf freie Werkstattwahl verzichtet kann kräftig einsparen. Für einen satten Rabatt lässt man sich von seiner Kfz-Versicherung vorschreiben, in welcher Werkstatt sein Fahrzeug repariert wird. Vorsicht: in ländlichen Gegenden im Vorfeld informieren, wie weit entfernt die nächste Partnerwerkstatt liegt. Bei finanzierten / geleasten Fahrzeugen ist diese Option standardmäßig im Leasing- / Finanzierungsvertrag ausgeschlossen.
  2. Zahlungsweise: jährliche Zahlung Ihrer Versicherungsprämie via Bankeinzug ist optimal. Alles andere wird mit einem Aufschlag bedacht.
  3. Selbstbeteiligung: Getrennt für Teilkasko und Vollkasko wählbar, was deren Kosten erheblich vermindert. Tipp: Das Ergebnis vom Kfz Versicherung Rechner neu berechnen, optionalen Selbstbehalt variieren um zu sehen, wie sich dieser auf Ihre Gesamtkosten auswirkt.
  4. Schadenfreiheitsklasse: Fahranfänger sind manchmal ganz schön geschockt, berechnen sie mittels einem Autoversicherungsrechner erstmalig eine Prämie. Das junge Alter sowie die ungünstige Ersteinstufung der Schadenfreiheitsklasse. Eine oft praktizierte Methode zum Sparen: Das Auto wird über ein Familienmitglied (z.B. Elternteil) angemeldet, Fahranfänger lediglich als Fahrer eingetragen. Dieser legale Trick kann Ihre Autoversicherung spürbar günstiger machen.
  5. Zweitwagen: Funktioniert ähnlich wie obiges Prinzip: Mittels dem Kfz Versicherung Rechner prüfen, inwiefern das zweite Auto billiger versichern lässt, wird ein anderer Fahrzeughalter angegeben. Natürlich müssen auch alle weiteren Angaben der Fahrzeugnutzung wahrheitsgetreu angepasst, ggf. weitere Fahrer eingetragen werden.
  6. Kilometerleistung: Hier sollte man jährliche Fahrleistung genau angegeben, ggf. bei laufenden Verträgen nachtragen. Gerade wenn das Auto als Zweitwagen / nur gelegentlich genutzt werden soll kann man in den Genuss eines Wenigfahrertarifs kommen. Dieser greift je nach Versicherungsgesellschaft bei weniger als 5.000 bis 8.000 Kilometer pro Jahr, sind auch in dem Versicherungsvergleich für Autoversicherung hinterlegt.
  7. Günstige Kfz Versicherung: welcher Rechner ist besser?

    Es gibt im Internet einige Angebote kostenloser Kfz-Versicherungsrechner. Eigentlich dachten wir, hier einen passenden Test von Stiftung Warentest zu finden – Fehlanzeige. Wir können nur vermuten, dass dies im eigenen (kostenpflichtigen) Angebot des Instituts begründet liegt. Also haben wir uns selbst mit den verschiedenen Vergleichsrechner beschäftigt, diese ausgiebig getestet. Unserem Urteil nach hat der Kfzversicherungrechner von Check24 die Nase vorn. Einfache Bedienung, günstige Tarife, guter Vergleich einzelner Angebote, zahlreiche wertvolle Informationen im Ergebnis sowie den Tarifdetails, einfaches Wechseln – diese Punkte haben uns überzeugt. So dass wir seit 2013 unseren Besuchern nur noch diesen Versicherungsrechner für Kfz-Versicherung anbieten. Darüber hinaus bieten wir auf kfzrechner-24.de Informationen und News an, einen Ratgeber zum Vergleich und dem Wechseln. Alle notwendigen Informationen, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums wechseln, kündigen und dem Benutzen des Kfz-Versicherungsvergleich.

    Ein Hinweis noch zum Thema Datenschutz: die im Versicherungsvergleich persönlichen Angaben werden mittels SSL-Verschlüsselung übertragen.